Trendsport SUP

SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf
SUP Otterndorf SUP Otterndorf SUP Otterndorf SUP Otterndorf SUP Otterndorf SUP Otterndorf SUP Otterndorf

SUP mieten

Marken SUP Boards von Siren und BIC
Spaß pur für Gruppen bietet unser neues Siren Moby Sup für bis zu 8 Personen

Board pro Stunde: 10,00 €
je weitere 1/2 Stunde: 5,00
8 Personen Board pro Stunde: 5,00 €/Person
Kurs Basics 1,5 Std: 19,00 €
Neoprenanzug pro Stunde: 2,00 €

Trendsport SUP

Die Seen Anlage im Ferienpark Achtern Diek bietet eine optimale Flachwasser SUP Route. Nach dem Start an der Südsee Wassersport Station gelangst Du durch die Kanäle der Ferienanlage bis zum großen Badesee mit der Wakeboardanlage und gelangst aus nördlicher Richtung zurück auf den Südsee zu unserer Station.
Um einen sicheren Stand auf dem Brett zu erlangen bietet Dir der Südsee genug Fläche zum üben falls Du Dir die große Runde noch nicht zutraust.
Wir bieten SUP Kurse in kleinen Gruppen an um Dir die Basics nahe zu bringen. Der Kurs endet mit einer gemütlichen Rundfahrt durch die Seenlandschaft.
Wir haben mehrere Siren und BIC Boards an unserer Station.
Das absolute Highlight unserer Flotte ist sicherlich unser nagelneues XXL Siren SUP für bis zu 8 Personen. 100% Fun Factor garantiert.

Aloha… wir sehen uns am Südsee

SUP Info Otterndorf

Das Stehpaddeln geht ursprünglich auf polynesische Fischer zurück, die sich in ihren Kanus stehend vor Tahiti auf dem Meer fortbewegten. Insbesondere sind in Asien noch heute Ein-Mann-Bambusflöße im Einsatz, bei denen im Stehen neben Stangen auch Paddel eingesetzt werden. Auf Hawaii, dem Ort, wo das Surfen erfunden wurde, war Stand Up Paddling der Sport des Königs. Nur Auserwählte durften sich außer ihm stehend fortbewegen.

Im 20. Jahrhundert wurde das Stehpaddeln eine komfortable Fortbewegungsart für Surflehrer auf Hawaii, um durch den Einsatz eines Paddels schneller vom Ufer zu den wellenbrechenden Riffen und zurück zu gelangen. Durch die erhöhte Position auf dem Board hat der Surflehrer zusätzlich einen besseren Überblick über die Surfschüler. Das Besondere war außerdem, dass diese später oft auf dem Brett auf einem Stuhl saßen und mit nicht wasserdichten Kameras Fotos machten.

Erst Jahre später wurde Stand Up Paddling zusätzlich zum Windsurfen und Wellenreiten betrieben, da man es ohne Wind oder Wellen betreiben kann. In den letzten Jahren fand Stand Up Paddling immer mehr Verbreitung als Freizeitsport und entwickelte sich zu einer eigenständigen Wassersportart. Stehpaddeln wird vorrangig auf Hawaii, an der US-Pazifikküste, in Australien, auf den Britischen Inseln sowie in Japan betrieben. In Europa hält Stand Up Paddling z. B. auf Binnengewässern Einzug.
(Quelle: Wikipedia)